Aktuelles

11.08.2022

Rückblick auf die DGMT Jahrestagung 2022

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Moor- und Torfkunde e.V. fand in diesem Jahr vom 2. bis 4. Juni in Freiburg im Breisgau statt. Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr pandemiebedingt abgesagt werden musste, waren nun wieder über 100 Teilnehmende aus dem In- und Ausland angereist, um sich fachlich auszutauschen. In 30 Vorträgen und auf 17 Postern wurden neue Ergebnisse in der Moor- und Torfforschung präsentiert und Moorschutzprojekte vorgestellt. Um die Vielzahl und das breite Spektrum der eingereichten Beiträge berücksichtigen zu können, waren die Vorträge dabei zum ersten Mal in zwei parallelen Sessions organisiert. Das neue Format fand allgemeine Zustimmung unter den über 100 Teilnehmenden.
Neben den Vorträgen fanden am Donnerstagnachmittag mehrere Exkursionen in die umliegenden Moore des Schwarzwalds sowie zum Projekt Laboranzucht von Torfmoosen ins Institut für Biologie II, Pflanzenbiotechnologie, statt. Den Abschluss der Veranstaltung bildete am Samstag die Ganztagsexkursion in die Moore der Vogesen.
Ein besonderer Aspekt der Tagung war die Posterpräsentation und die Prämierung der von einer Jury anhand eines Bewertungskatalogs ausgewählten drei besten Poster. Dabei ergab sich in diesem Jahr erstmalig die Besonderheit, dass die drei am besten bewerteten Poster dieselbe Punktzahl aufwiesen. Es waren dies die Poster von Melanie Lütke, Lennard Gosch und Oliver Hirschler und ihren Co-Autorinnen und Autoren, die mit jeweils 100 Euro prämiert wurden.
Wesentlicher Bestandteil der Jahrestagung ist die Mitgliederversammlung mit Wahlen zum Vorstand, den Sektionsleitungen und dem Beirat. Besonderer Höhepunkt waren die Ehrungen und Preisvergaben. So wurde Herrn Jörn Kasch für seine Verdienste um die Gesellschaft und seine langjährige Tätigkeit als Schatzmeister die Ehrenmitgliedschaft auf Lebenszeit verliehen.
Mit der Auslobung eines Förderpreises honoriert die DGMT seit 2008 herausragende wissenschaftliche Leistungen und bedeutsame Entwicklungen auf dem Gebiet von Moor und Torf. Der mit 1000 Euro dotierte Preis wurde diesmal an zwei Studentinnen, Frau Antonia Hartmann und Frau Eva Weber, für die im Rahmen ihrer Masterarbeiten erbrachten Leistungen zu den Themen „Greenhouse gas emissions from compacted peat soils“ und „Rewetting and afforestation as after-uses for extracted peatlands in nemo-boreal Sweden - Assessing carbon-related ecosystem functions” vergeben. Beide Arbeiten wurden in Kooperation der Universität Hohenheim bzw. der TU München mit der Swedish University of Agricultural Sciences in Uppsala erstellt.
Seit ihrer Gründung, 1970, verleiht die Gesellschaft an Personen, die sich in besonderem Maße um die Moor- und Torfkunde verdient gemacht haben, die Carl Albert Weber-Medaille. Für seine Verdienste in der Moor- und Torfforschung, insbesondere zur Torfstratigraphie und Moorkartierung, erhielt Herr Gerfried Caspers diese Auszeichnung.
Den Abschluss der Tagung bildete die Tagesexkursion in das Réserve Naturelle Tanet Gazon du Faign auf den Vogesenhauptkamm. Sie wurde von Kollegen und Kolleginnen aus Frankreich und von der Universität Innsbruck geführt und endete mit einem gemeinsamen Mittagessen à la francaise.

Gruppenbild DGMT-Jahrestagung 2022

30.05.2022

Moore - Ökosysteme und Bodenarchiv

In einem Film von Thomas Claus werden die Themen Moornutzung, Wiedervernässung von Mooren, die Bedeutung für den Klimaschutz und die Biodiversität und ganz besonders die kulturhistorischen Zeugnisse vom Leben am und mit dem Moor eindrucksvoll dargestellt. Die konservierende Eigenschaft von Mooren ließ Moorwege, Alltagsgegenstände, Kleidung und menschliche Überreste viele Jahrtausende überdauern bis sie schließlich durch Zufall entdeckt wurden. Doch zeugen sie auch vom Erfindungsreichtum und der Handwerkskunst der Menschen und damit von der Bestrebung nach Mobilität und Austausch.

Link zum Film

02.01.2022 

Jubiläumsband erschienen

1970 gegründet, besteht die Deutsche Gesellschaft für Moor- und Torfkunde e.V. nunmehr seit 50 Jahren. Zu diesem Anlass ist von Andreas Bauerochse, Gerfried Caspers und Jürgen Günther ein Jubiläumsband über die Geschichte, das Wirken und die langjährige Bedeutung der DGMT herausgegeben worden. Unter den Überschriften "Aus der Geschichte der DGMT" und "Geschichten aus der DGMT" werden auf über 400 Seiten die Aktivitäten der DGMT und ihrer Mitglieder bei der Vermittlung des Wissens zur Thematik von Moor und Torf und als interdisziplinäre Diskussionsplattform auf regionaler und internationaler Ebene beschrieben. Der Band verdeutlicht außerdem die Notwendigkeit, das umfangreiche Wissen zu Mooren und Torf nach außen zu tragen und so einem interessierten Publikum näher zu bringen. Dabei flossen zahlreiche persönliche Erfahrungen und Erinnerung in die Publikation ein. In einem umfangreichen Anhang finden sich neben dem Gründungsprotokoll und der Satzung der DGMT zahlreiche gesellschaftsbiographische Angaben und Statistiken.

Der Jubiläumsband ist in den Beiheften zur TELMA Band 6 im Selbstverlag der DGMT erschienen (ISSN: 0340-4927). Er kostet 25,- Euro (zzgl. 3,90 Euro Versand) und kann unter info@dgmtev.de bestellt werden.

Jubiläumsband

11.10.2021

Statusseminar "Leegmoor"

Am 11. Oktober fand an der Universität Bremen das vom BfN geförderte Statusseminar zum Projekt: "Wissenschaftliche Nachuntersuchung des E+E-Vorhabens "Leegmoor" (1984-1996) statt.

11.09.2021

Veranstaltungen für 2022 geplant

Die DGMT wird ihr Veranstaltungsprogramm in der zweiten Jahreshälfte fortsetzen. Unter Veranstaltungen finden Sie alle Ankündigungen und Informationen zum Programm für dieses und nächstes Jahr.

26.08.2021

TELMA wieder bestellbar

Alle Bände der TELMA sind jetzt wieder verfügbar. Unter der Rubrik Pubikationen/TELMA können ab sofort auch Nachdrucke von bisher vergriffenen TELMA-Ausgaben bestellt werden.

08.08.2021

Neue Rubrik "Stellenangebote" online

Ab sofort finden Sie unter der Rubrik Stellenangebote aktuelle Ausschreibungen in den Bereichen rund um Moor und Torf!

DGMT Info 01/2021 zum herunterladen


Letztes Update: 02.01.2022

Autorin: Lydia Rösel

Die DGMT e.V. speichert beim Besuch der öffentlichen Webseite zum Schutz der Privatsphäre seiner Besucher grundsätzlich keine Cookies auf dem Rechner der Website-Besucher.  Datenschutzinformationen